Schmitten-Oberreifenberg, 20.12.2014, von Tobias Schnopp

Fassadenbrand sorgt für Einsatz des THW Bad Homburg

Am Samstag, den 20.12.2014 wurde das Technische Hilfswerk OV Bad Homburg um 22:26 Uhr zum Verschließen einer Dachfläche nach einem Brand in Schmitten-Oberreifenberg alarmiert. Die Anforderung erfolgte durch die Feuerwehr Schmitten.

© THW Bad Homburg

Schadenslage

Aus ungeklärter Ursache fing die Holzfassade und dahinter befindlicher Dämmstoff eines kleinen einstöckigen Einfamilienhauses Feuer. Das Feuer griff auf die gesamte Seitenwand und einen Teil des Daches über. Die Wand und das Dach wurden dabei stark beschädigt, sodass ein Verschließen zum Schutz gegen Wind und Regen notwendig war. Die Dachkante wurde auf einer Länge von etwa 5 m, die Außenwand völlig vom Feuer zerstört. Hierbei entstanden ebenfalls kleinere Löcher im Dach. Im gesamten musste eine Fläche von gut 20 m² verschlossen werden.

Einsatzkräfte

Folgende Einsatzkräfte und Fahrzeuge kamen zum Einsatz:

 

GKW2 + RüCo0/3/3//6
Innendienst0/1/0//1
Gesamt7

Externe Kräfte: Feuerwehren der Stadt Schmitten, Rettungsdienst

Maßnahmen

Zunächst wurde von der Feuerwehr ein Fachberater des THW angefordert, der sich ein Bild der Lage vor Ort machte. Dieser entschied, eine Alarmierung zu veranlassen.

Direkt nach Eintreffen der THW-Kräfte, wies der Fachberater die Helfer in die Lage ein. Zwei Helfer begannen danach mit der Arbeit auf dem Dach. Es wurde eine Plane 6x10m eingesetzt, die zum einen über den First des Hauses gelegt wurde, damit die Dichtigkeit gegeben ist. An der beschädigten Wand wurde die Plane bis zum Boden heruntergelassen, um die Wand ebenfalls mit der Plane einzuschließen und zu schützen. Die Plane wurde mit Dachlatten an den Dachbalken bzw. an den Streichbalken in der Wand vernagelt. Somit war auch gleichzeitig sichergestellt, dass die Plane fest am Gebäude verankert ist. Auf Grund der ausgegebenen Sturmwarnung für den nächsten Tag war dies unbedingt notwendig.

Schlussbetrachtung

Der Einsatz konnte gegen 02:15 Uhr erfolgreich abgeschlossen werden.

Besonderer Dank gilt der Feuerwehr Schmitten für die vorbildliche Zusammenarbeit.

Parallel zu diesem Einsatz erfolgte um 22:45 Uhr eine weitere Alarmierung. Eine Tür musste nach einem Brand in Bad Homburg verschlossen werden. Die Anforderung erfolgte durch die Polizei Bad Homburg. Auch dieser Einsatz konnte schnell und professionell von 5 Helfern in einer halben Stunde abgearbeitet werden. Das Personal wartete noch auf eine Rückmeldung aus Schmitten, wo aber nach kurzer Rücksprache keine weiteren Kräfte gebraucht wurden. Somit konnte dieser Einsatz gegen 23:45 Uhr beendet werden.


  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.