Neu-Anspach, 26.07.2019, von Tobias König

Dachstuhlbrand erfordert Einsatz des THW

Am Freitag, den 26.07.2019 wurde das Technische Hilfswerk OV Bad Homburg um 18:53 Uhr zur Sicherung eines Daches nach einem Dachstuhlbrand in Neu-Anspach (Westerfeld) alarmiert. Die Anforderung erfolgte durch die Feuerwehr Anspach.

Schadenslage

Bei dem betroffenen Objekt handelt es sich um ein dreigeschossiges freistehendes Mehrfamilienhaus. Aus bisher ungeklärter Ursache brach auf dem Balkon ein Feuer aus, welches sich beim Eintreffen der Feuerwehr bereits auf den Dachstuhl ausgebreitet hatte. Durch den Brand wurde das Dach so stark beschädigt, dass es provisorisch gegen Witterungseinflüsse geschützt werden musste. Das THW Bad Homburg wurde mit der Sicherung des Daches beauftragt.

Einsatzkräfte

Folgende Einsatzkräfte und Fahrzeuge kamen zum Einsatz:

PKW OV (FaBe)0/1/0//1
MTW ZTr0/2/0//2
GKW 20/1/7//8
LKW 9t + Palette RüCo0/1/4//5
Innendienst0/1/1//2
Gesamt18

Maßnahmen

Nach der Lageeinweisung durch den Fachberater begann ein Trupp, unter Verwendung der im OV Bad Homburg vorgehaltenen speziellen Absturzsicherungsausstattung (ASS), das Dach von losen Dachziegeln und Brandschutt zu befreien und die intakten Ziegel umzusetzen. Im Anschluss wurde das Dach mit einer großen Plane verschlossen, um das Haus und die Dachgeschosswohnung vor Witterungseinflüssen zu schützen.

Abschließend wurde der Balkon für die polizeilichen Ermittlungen ebenfalls mit einer Plane abgedeckt.

Für solche Einsätze durchlaufen ausgewählte Helfer im OV Bad Homburg eine spezielle Ausbildung in der Absturzsicherung. Dabei werden das Sichern und das Einrichten von Verkehrswegen auf Dächern, sowie die provisorische Abdichtung beschädigter Dächer geübt.

Schlussbetrachtung

Der Einsatz wurde in enger Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Anspach abgewickelt, die mit der Drehleiter einen wichtigen Bestandteil zum ASS-Einsatz beitrugen. Ein Helfer konnte sich somit an der Drehleiter sichern. Die Drehleiter dient darüber hinaus ebenso der schnellen Rettung im Falle eines Absturzes. Für mögliche Unfälle wird beim ASS-Einsatz grundsätzlich ein Rettungswagen bereitgestellt. Dieser kam aus der DRK Bereitschaft Königstein.

Vielen Dank an alle beteiligten Organisationen für die gute Zusammenarbeit.

Der Einsatz konnte gegen 01:00 Uhr mit der Rückkehr in die Unterkunft erfolgreich abgeschlossen werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.