Fachgruppe Führungsunterstützung (FGr F)

Die Fachgruppe Führungsunterstützung ist als Fachgruppe im Fachzug FK (FZ FK) eine Teileinheit im THW.

Die Fachgruppe Führungsunterstützung richtet eine Führungsstelle ein und stellt den technischen Betrieb dieser sicher. Die Teileinheit stellt einen Stabsraum sowie bis zu 10 IT-Arbeitsplätzen zur Verfügung, der von THW-eigenem sowie -fremdem Stabspersonal genutzt werden kann. Sie versetzt dieses Personal in die Lage, größere komplexe Einsatzlagen sowie größere Kräftekontingente führen und eine diesem Umfang entsprechende Lagedarstellung realisieren zu können. Dies beinhaltet auch die Ausstattung der Arbeitsplätze des entsprechenden Stabspersonals und eine personelle Unterstützung in den Sachgebieten. Zur Kommunikation der Führungsstelle mit unterschiedlichsten Stellen (BOS und Externe) im Einsatz kann zusätzlich eine vollausgestattete Fernmeldezentrale mit entsprechender hierfür nötiger Technik eingerichtet und betrieben werden. Die Fachgruppe kann hierfür auf vorhandene Infrastruktur für Sprach- und Datenanbindungen zurückgreifen.

Die Kernaufgaben der FGr F sind:

  • Fernmelden - BOS-Funk (analog/digital)
  • Datenverarbeitung
  • Übertragung/Transport von Daten (einfach)
  • Führen von Teileinheiten
  • Einrichtung und technischer Betrieb einer THW-FüSt und einer FmZt für einen Stab

 

 

Führungs- und Kommunikationskraftwagen (FüKomKW)

Führungs- und Kommunikationskraftwagen (FüKomKW)

Heros Bad Homburg 16/12

Der FüKomKW kommt in der Regel nur bei Großschadenslagen zum Einsatz. Einsätze wie der Nato-Gipfel in Baden-Baden 2009 und das Hochwasser 2013 in Sachsen gehören dazu.

Zusammen mit dem Führungs- und Lageanhänger (Anh FüLa) kann die FGr F eine THW-Führungsstelle (THW-FüSt) einrichten und betreiben. Mit Unterstützung durch das FK-Führungspersonal kann die Führungsstelle auch mit Stab betrieben werden. Der FüKomKW dient dabei als Fernmeldezentrale, wo der gesamte Fernmeldeverkehr abgewickelt wird. Entsprechend wird dies alles dokumentiert und dann in den FüLa weitergegeben. Dort werden vom Führungspersonal entsprechende Maßnahmen ergriffen.

Zur umfangreichen Ausstattung des FüKomKW gehören Gerätschaften für die Telekommunikation, IT- und Netzwerktechnik sowie Führungsausstattung wie Schreib-, Büro- und Kartenmaterial.

Führungs- und Lageanhänger (Anh FüLa)

Führungs- und Lageanhänger (Anh FüLa)

Der Anh FüLa dient im aufgebauten Zustand als THW-Führungsstelle (THW-FüSt). Er bietet Platz für 6 Sachgebietsleiter und einen Sichter. Über ein kleines Fenster wird eine Verbindung zur Fernmeldezentrale (FüKomKW parkt direkt nebenan) sichergestellt. Auf einem großen Whiteboard besteht die Möglichkeit, die Lage entsprechend bildlich darzustellen. Dies ist mittels Kartenmaterial und diversen Schreibutensilien zum einen von Hand möglich, allerdings gibt es ebenso die Möglichkeit, das Ganze interaktiv mittels einem Laptop und einem Beamer auf das Whiteboard zu projizieren.

Vom FüLa aus werden die eingesetzten THW-Einsatzkräfte koordiniert und Entscheidungen zum weiteren Verlauf des Großeinsatzes getroffen.

Weitere Bilder zum FüLa im aufgebauten Zustand gibt es hier.

Führungsstelle betriebsbereit
Führungsstelle im Einsatz
Arbeiten im FüLa
Blick vom FüKomKW (Fernmeldezentrale) in den FüLa
FüKomKW als Fernmeldezentrale