Willkommen beim Ortsverband Bad Homburg

Der Ortsverband Bad Homburg, ehemals Bergungsdienst, und der Ortsverband Oberursel, ehemals Instandsetzungsdienst, (beide gegründet 1951) haben als eigenständige Ortsverbände bis 1982 eine wechselvolle Geschichte durchlebt.

Mit dem Bau einer Unterkunft in Bad Homburg und der Zusammenlegung beider Ortsverbände an einem Standort begann der gemeinsame Weg. Schon bald war die innere Einheit nach dem Motto "Wir sind ein Ortsverband" hergestellt.

Durch die Übernahme des Fernmeldezuges des Hochtaunuskreises entstand ein mittelgroßer Ortsverband mit einer Sollstärke von 151 Helfer. Im Zuge der Neustrukturierung des THW in 1995 wurden beide Ortsverbände offiziell zusammengelegt.

Der Ortsverband Bad Homburg/Oberursel stellt nach dem Neukonzept einen Ortsverbandsstab, einen Technischen Zug, eine Fachgruppe Infrastruktur, eine Fachgruppe Räumen und eine Fachgruppe Führung und Kommunikation mit einer Sollstärke von 72 Helfern.

Im Rahmen der Einführung des Komponenten-Modells im Jahr 2004 wurde die Sollstärke auf 61 Helfer reduziert. Die Fachgruppe Infrastruktur wurde in die öGA (örtliche Gefahrenabwehr) überführt und ist keine Einheit nach STAN mehr. Nicht berücksichtigt sind die Jung-, Reserve- und Althelfer.

Ziel des Ortsverbandes war es immer fortschrittliche und richtungsweisende Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Beispielhaft hierfür sei erwähnt:

Suche von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern

Der Ortsverband sucht laufend interessierte ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für folgende Teileinheiten:

>>Mitmachen und Unterstützen<<

 

Radiospot des THW

Kinospot des THW