Bad Homburg, 09.11.2021, von Jessica Kempf

Tag der Generalprobe

Am vergangenen Samstag stand für unsere HelferanwärterInnen ein ganz besonderer Termin auf dem Ausbildungsplan. Der letzte Ausbildungsdienst stand ganz im Zeichen der Vorbereitung auf die am 20. November stattfindende Abschlussprüfung.

Um 8:00 hieß es Antreten und die Ausbildungstutoren gaben einen kurzen Ausblick auf den Tag. Dann wurde es auch schon ernst und die Teilnehmer wurden in einem 40 Fragen umfassenden Theorieteil geprüft. Neben rechtlichen Fragen wurde auch Fachwissen zur Basisausbildung des THW abgefragt. Nach der Abgabe des Tests ging es direkt weiter mit den praktischen Aufgaben. An neun Stationen konnten die HelferanwärterInnen ihr erlerntes Können wiedergeben. Neben dem Sachgerechtem Umgang mit Leitern und verschiedensten Werkzeugen wurde auch der korrekte Umgang mit dem Rettungssatz abgefragt. Weitere Aufgaben waren das Binden eines Bockschnürbundes, das Anheben einer Last mittels hydraulischem Hebe-Pressgerät, die Inbetriebnahme einer Beleuchtungseinrichtung, die Inbetriebnahme einer Tauchpumpe, das Anlegen der PSAgA und noch weitere kleinere und größere Aufgaben.

Ein herzlicher Dank gilt den HelferInnen des Technischen Zugs und des Fachzugs FK für die Unterstützung und Durchführung dieser Prüfungssimulation. Für die eigentliche Prüfung in zwei Wochen wünscht der OV Bad Homburg allen Teilnehmern schon heute viel Erfolg und Glück auf.

Die Veranstaltung wurde unter strenger Einhaltung der 2G Regelungen durchgeführt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.