Bad Homburg, 11.06.2016, von Tobias Heldmann

Ausbildung Abstützen mit Holz

Die Sicherung von einsturzgefährdeten Bauwerken durch Abstützen und Aussteifen stellt eine der wesentlichen Einsatzaufgaben der Bergungsgruppen des Technischen Hilfswerks dar. Sie ist daher fester Bestandteil der Fachausbildung dieser Einheiten.

© THW Bad Homburg

Je nach vorgefundener Einsatzlage können verschiedene Abstützsysteme verwendet werden. Neben vorgefertigten, modular einsetzbaren und aus Metall gefertigten Konstruktionen wie dem Einsatzgerüstsystem sowie dem multifunktionalen Abstützsystem (mfAs), kann eine Abstützung aus Holz erfolgen. Hierbei wird durch Zuschnitt und Verbau geeigneter Hölzer eine individuell an das Schadensobjekt angepasste Konstruktion geschaffen. Im Gegensatz zu den Bautypen aus Metall ist diese grundsätzlich nur einmal verwendbar. Die Entscheidung, welche Abstützungsvariante im Einsatzfall errichtet wird, trifft der THW-Baufachberater bzw. ein Statiker.

Da die Anfertigung entsprechender Holzkonstruktionen für die mit der Durchführung des Baus befassten Kräfte die anspruchsvollere Variante darstellt, wurde unter Leitung von Gruppen- und Truppführer der Fachgruppe Räumen eine Ausbildungsveranstaltung zu diesem Thema durchgeführt.

In einer theoretischen Einführung wurden verschiedene Bauarten von Abstützkonstruktionen aus Holz dargestellt. Dabei wurden die bei der Auswahl einer Abstützung zu berücksichtigenden typischen Gefahren und Konstruktionsmerkmale der verschiedenen Gebäudearten berücksichtigt.

Anschließend folgte die Einteilung der Ausbildungsteilnehmer in zwei Gruppen. Diese wurden mit der Errichtung verschiedener Abstützungen beauftragt und führten diese wechselweise durch. Bei jedem Wechsel wurde eine leicht modifizierte Variante errichtet. Dadurch konnten mehrere verschiedene fertiggestellte Konstruktionen miteinander verglichen werden. In der praktischen Ausbildung fand auch die sinnvolle Verwendung der zur Verfügung stehenden Kräfte sowie die taktisch günstige Einrichtung von Säge- und Bauplatz Eingang. Somit konnten die Unterführer den Führungs- und Befehlsvorgang in der Praxis anwenden und auch in diesem Bereich ihr Wissen festigen.

Abschließend möchte ich mich bei allen Teilnehmern für die konstruktive, motivierte Mitarbeit, bei Gruppen- und Truppführer der Fachgruppe Räumen für die hervorragende Vorbereitung und Durchführung der Ausbildung sowie bei unserer OV-Küchenmannschaft für die sehr gute Verpflegung bedanken.


  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

  • © THW Bad Homburg

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.